Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen-Anhalt GmbH

Landkreis Mansfeld-Südharz | Jugendwohngruppe 2 (umA) in Lutherst. Eisleben

Landkreis Mansfeld-Südharz | Jugendwohngruppe 2 (umA) in Lutherst. Eisleben

Katharinenstraße 76-77 | 06295 Lutherstadt Eisleben(03475) 6140848(03475) 6363192Ansprechpartnerin: Diana Schneider+49 175 2067117

Gesetzliche Leistungsgrundlagen: §§ 34, 41, SGB VIII

Leistungen:

Die stationäre Jugendhilfeeinrichtung bietet Platz für 8 Jungen und Mädchen im Alter von 14 - 18 Jahren. Die Jugendlichen kommen aus dem Ausland ohne Begleitung von Sorgeberechtigten und haben einen langen und beschwerlichen Fluchtweg zurückgelegt.

Unsere pädagogische Arbeit gliedert sich in zwei Hauptbereiche:

  • Hilfen zur Erziehung im Rahmen der Heimerziehung
  • Hilfe für junge Volljährige, die als Nachbetreuung geleistet wird, bis zum maximalen Lebensalter von 21 Jahren

In unserer Einrichtung erhalten die Jugendlichen Unterstützung zur selbstständigen Alltagsbewältigung und zur nachhaltigen sozialen Integration. Die ganztägige pädagogische Betreuung wird nach individuellem Bedarf gestaltet und umfasst alle Lebensbereiche, darunter alltagspraktische Abläufe, Sicherung der gesundheitlichen Versorgung, schulische Integration und die soziale Vernetzung.

Angebote zur Sprachförderung sowie therapeutische Hilfen werden nach Bedarf vor Ort geleistet.
Die Jugendlichen sind in Einzelzimmern mit einem jeweils abgetrennten Badezimmer untergebracht. Eine Gemeinschaftsküche, ein gemeinsamer Wohnbereich und ein Freizeitkeller bieten Raum für regelmäßige Gruppenaktivitäten und fördern das soziale Gruppengefüge. Zur Einrichtung gehören zudem mehrere Funktionsräumlichkeiten.

Lage:

Die Jugendwohngruppe ist unweit des Stadtzentrums der Lutherstadt Eisleben gelegen. Die zentrale Lage ermöglicht einen schnellen Zugang zu Bildungseinrichtungen (Berufs-, Sekundar- und Förderschule, Gymnasium), Beratungsstellen (Migrationsberatung, Familienberatung, ASD), Freizeitangeboten (Kinder- und Jugendhaus, Sportangebote), Arztpraxen, Ämtern und Behörden (Stadtverwaltung, Jobcenter) und verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten.

Gute Verkehrsanbindungen bestehen zur B80, B180 und A38, womit die Städte Nordhausen und Aschersleben sowie die Ballungsräume Halle/Leipzig, Kassel/Göttingen und Erfurt/Jena schnell zu erreichen sind.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus) ist die Einrichtung sehr gut zu erreichen. Der Bahnhof ist in einem 25-minütigen Fußweg erreichbar.

Einverstanden

Cookiehinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.